ein mann für alle bälle

frank repariert eurer sportgeräte schnell und kompetent

jwqlb header

crashkennt ihr das szenario?
beim training werden die bälle ausgepackt und ausgerechnet der lieblingsball hat seine luft verloren.

na gut, nicht weiter schlimm, die pumpe wird angesetzt und das sportgerät bekommt wieder “dicke backen”.
aber nach einem viertelstündchen geht dem volleyball unerwarteterweise doch wieder die sprichwörtliche puste aus.

ärgerlich, denn die wahrscheinlichkeit ist hoch, dass sich ein größerer defekt eingestellt hat.
außerdem ärgerlich, da es sich um einen mikasa mva 200 handelt, der vor gut einem jahr noch mit 78,00 euro die vereinskasse belastete.

guter rat ist in so einer situation teuer, aber eigentlich auch nicht, denn frank repariert ein großteil dieser schäden professionell und kostengünstig.

aber fragen wir den ballmaster doch einfach selbst:
?Einen tollen Service bietest Du da an, Frank.
Was hat Dich bewogen, Volleybälle zu reparieren?

!Ich selbst spiele seit vielen Jahren aktiv Volleyball und trainiere bis zu vier mal pro Woche.
Im Gespräch mit einem Oberligatrainer ergab sich das Thema “Defekte Bälle”.
Ich machte den Vorschlag, dass ich mich mit der Reparatur dieser Bälle beschäftigen werde.
Im Internet habe ich mich zu den Themen Aufbau, Ventilwechsel, defekte Ballblasen, Dichtheitsprüfungen und zur Pflege von Bällen sachkudig gemacht.
Von einem Händler ließ ich mir dann alsbald ein von “Mikasa” angebotenes Werkzeug, Ventile und Pflegematerial zusenden.
Dann ging es vorsichtig los.
VolleyballReparatur
?Bist Du spezialisiert auf bestimmte Bälle, oder arbeitest Du markenübergreifend?
!Für Bälle folgender Hersteller habe ich Ventile, und Reparaturerfahrung:
Hallenvolleybälle von “Molten” und “Mikasa” sowie Beachvolleybälle, “Mikasa VXT 30″ und “Mikasa VLS 300″.
Bei Reparaturbedarf von Bällen anderer Hersteller bitte vorher per E-Mail an mich herantreten, damit ich beim jeweiligen Hersteller nachfragen kann.
VolleyballReparatur
?Welche Beschädigungen an Volleybällen sind aus Deiner Sicht reparabel und welche nicht?
!Sehr einfach kann vorab eine Prüfung des defekten Ball erfolgen.
Etwas Wasser in ein entsprechend großes Gefäß geben und den frisch aufgepumten Ball so unter Wasser drücken, dass das Ventil schräg oder ganz nach oben zeigt.
Kommen jetzt mehr oder weniger regelmäßig Bläschen aus der Ventilmitte, ist das Ventil defekt.
Kommen Bläschen am Ventilrand, ist im Bereich des Zugangs vom Ventil zur Blase eine Beschädigung zu suchen.
Es kann auch zu kleineren Einstichen in die Blase kommen, zum Beispiel durch das Endringen von Dornenspitzen.
Die eben benannten Defekte können in der Regel alle dauerhaft repariert werden.
Eine geplatzte, also total zerstörte, Blase kann ich nicht wieder flott machen oder austauschen.
VolleyballReparatur
?Kann man die notleidenden Bälle bei Dir persönlich abgeben, oder nimmst Du nur Postsendungen entgegen?
!Ich bitte vor dem Zusenden von notleidenden Bällen um eine Anmeldung per E-Mail oder per Telefon (Anrufbeantworter vorhanden).
Nach Absprache können Bälle auch persönlich bei mir abgegeben werden.
VolleyballReparatur
?Wie lange dauer es, ja nach Beschädigungen, bis die Auftraggeber ihre Bälle zurückerhalten?
!Nach erfolgter positiver Reparatur schreibe ich eine Rechnung oder bei Barzahlung eine Quittung.
Die Ware wird umgehend von mir versandt.
Theoretisch kann ich eingesandte Bälle noch am gleichen Tage reparieren und zeitnah versenden.
Praktisch aber zwei-drei Tage, je nach Arbeitsanfall.
VolleyballReparatur
?Zu welchen Preisen bietest Du Deinen Service an (Handwerk & Versand) und wie erfolgt de Bezahlung?
!Ich berechne pro Ballreparatur pauschal 5,- Euro, zuzüglich der jeweils aktuellen Versandkosten.
Sollte ausnahmsweise neben dem Ventil noch die Ballblase defekt sein, muss ich die 4.95 Euro, soviel kostet eine vorgesehe Menge an Balldicht, dazu rechnen.
Die Versandkosten richten sich auch nach den Wünschen des Kunden.
Wenn dieser ein Päckchen haben will, werde ich dies so verschicken aber keine Garantie übernehmen.
Ein Paket ist versichert.
Eine Garantie kann ich nur für durchgeführte Arbeiten übernehmen.
Aus diesem Grunde bekommt jeder Ball eine auf ihn in kleiner Schrift aufgetragene Reparaturnummer.
VolleyballReparatur
?Konntest Du bereits Erfahrungen bei der Aufarbeitung von Volleybällen sammeln?
!Ich habe im Oktober 2015 mit der tatsächlichen Reparatur von Volleybällen begonnen.
Seit dem aber nur im kleineren Kreis und kostenlos.
Das heißt, ich habe Ventile gewechselt und in einigen Fällen zusätzlich die Blase am Ventil und auch die Blase selbst mit Balldicht repariert.
Es bedarf einiger Übung um die Ventile zu entfernen und neu einzusetzen.
Ganz so einfach war das anfangs nicht.
Dazu habe ich eine eigene “Technologie” entwickelt, um die empfindliche Blase nicht zu beschädigen.
Im Laufe der Zeit konnte ich durchaus viele positive Erfahrungen sammeln, das heißt, viele Bälle erfolgreich wieder zum Leben erwecken..
VolleyballReparatur
?Kannst Du uns bitte ein paar Tipps zur Pflege von Volleybällen an die Hand geben?
!Die Reparatur beginne ich immer nach dem gleichen Ansatz.
Mit einer dünnen Ballnadel steche ich langsam in das Ventil.
Dabei habe ich festgestellt, dass die Ventile sehr oft trocken, teilweise auch sehr trocken waren.
Es fehlte die Ventilpflege.
Ich kann nur den Rat geben, vor jedem Aufpumpen ein Ballöl oder ein anderes Gummipflegemittel in das Ventil einzubringen.
Dadurch wird und bleibt der Kanal im unteren Teil des Ventils geschmeidig und wird weniger abgenutzt.
Das Ventil schließt immer gut und bleibt somit dicht.
Ich verwende ein recht teures Ventilöl von “Mikasa”.
Der positive Nebeneffekt dabei ist, dass bei einigen Bällen die defekten Ventile plötzlich wieder dicht werden, da dieses Öl eine etwas klebrige Konsistenz aufweist.
Volleybälle sollten warm und trocken gelagert werden.
Zur Reinigung empfele ich ein leichtes Abbürsten mit warmem Seifenwasser.
Starke Sonneneinwirkung bitte unbedingt vermeiden.
Der Ball sollte stets den vorgesehen Innendruck aufweisen.
Siehe Aufdruck neben dem Ventil.
Ein Überdruck kann zu Schäden bzw. zu Verformungen führen.
Nach dem Gebrauch sollte immer etwas Luft abgelassen werden.

Mit meinem angemeldeten Gewerbe möchte ich einfach dazu betragen, dass die Freude an unserer Sportart Volleyball nicht unnötig getrübt wird.
Und wenn doch, dann kann ich für ein geringes Entgeld die “Trübung” in vielen Fällen wieder beseitigen.

Hier meine Kontaktdaten:

Frank Kannegießer
Dicke-Stein-Straße 4
D-06493 Ballenstedt – OT Rieder
Telefon: 03 94 85 – 60 18 8 mit Anrufbeantworter
E-Mail-Adresse: opapakanne59@gmx.de

Ich freue mich auf angenehme Geschäftsbeziehungen.

KannVCard header

13 Kommentare in “ein mann für alle bälle”

  1. Steffen von VolleyballFREAK 23. Februar 2016 um 14:46

    Interessanter Artikel über den neuen Service. Trotz mehrfach durchschauen, finde ich aber nirgends Kontaktdaten zum Betreiber. Ist dies bewusst so oder kommt hier noch ein Update.

    Sportliche Grüße,
    Steffen von VolleyballFREAK

  2. jwqlb 23. Februar 2016 um 17:58

    ja, steffen, update folgt.
    der artikel ist praktisch noch in der beta-phase.
    bitte dranbleiben.

  3. jwqlb 15. März 2016 um 15:40

    hallo frank,

    es gibt arbeit.
    VolleyBälle
    ich habe zwei notleidende bälle zu hause.
    beide halten die luft nicht mehr.
    1 x mikasa mva 200,
    1 x pro touch mp 100.

    ich bitte um einen terminvorschlag, da ich die sportgeräte gern bei dir vorbei bringen möchte.

  4. Frank 17. März 2016 um 18:46

    Der Mikasa ist repariert.
    Neues Ventil.
    Habe auch die Ballhülle an zwei Stellen geklebt.
    Ist ein Versuch, sehr guter Kleber, für Segelleinwand uuund er ist waschbar bis 95 Grad und flexibel.
    Der Pro-Touch-Ball Ball hat ein größeres Ventil.
    Ich weiß nicht, ob meine dort passen?
    Ich könnte aus einem hier befindlichen Ball, diente zu Klebeversuchen, gleicher Typ, das dichte Ventil herausnehmen und in diesen Ball einfügen.
    Soll ich das versuchen?
    Das Klappern versuche ich abzustellen.
    Ich habe etwas Kleber-Balldicht eingefüllt und werde sehen, ob es geht.
    Kleben ist sehr schlecht, mit meiner dünnen Flüssigkeit, so meine jetzige Erfahrung.

  5. jwqlb 17. März 2016 um 18:51

    :razz: ja, versuche es bitte. :razz:

    um das klappern zu beseitigen, dachte ich mir eigentlich, dass du das teil von innen herausholen kannst nach der ventilentfernung.
    :roll: habe ich diesbezüglich falsche erwartungen bzw. erliege ich da etwa einem denkfehler? :roll:

  6. Frank 19. März 2016 um 16:37

    Habe versucht, mit einem Schlauch, das Teil anzusaugen.
    Ist aussichtslos.
    Habe mich gestern mal umgehört und versuche ein Wegwerfendoskop mit Arbeitskanal zu bekommen.
    Damit habe ich eine Möglichkeit Ventilteile, abgebrochene Ballnadeln herauszuziehen.
    Wenn es funktioniert.

    Frank

  7. jwqlb 19. März 2016 um 17:07

    schade, aber nicht zu ändern.
    die bälle habe ich heute morgen zurückerhalten.
    ich lasse sie mal eine nacht liegen und prüfe dann den zustand.
    das ergebnis werde ich dann hier wieder posten.

  8. jwqlb 21. März 2016 um 17:41

    beide bälle halten die luft.
    gute arbeit, frank.
    danke.

  9. Frank 21. März 2016 um 17:43

    Ich hatte zurückliegend und aktuell mehrere Anfragen zur Reparatur einer beschädigten Volleyballhaut.
    Dazu kann ich Folgendes bemerken:

    Reparatur einer gerissenen Ballhaut

    Ich habe einige Anfragen zur Reparatur einer gerissenen Ballhaut erhalten.
    Da ich privat sehr viel von Reparaturen mittels Klebstoffen halte, nutze ich seit Anfang 2015 Klebstoffe der Berliner Firma BER-Fix.
    Speziell zur Ballreparatur habe ich mich mit dieser Firma in Verbindung gesetzt und sehr nützliche Hinweise zum nachhaltigen Verkleben gerissener Ballnähte erhalten.
    Ich habe den von mir bereits genutzen Ber-Fix Textilkleber so verwendet, wie es mir telefonisch ein Mitarbeiter dieser Firma mitgeteilt hat.

    So wird es richtig gemacht

    Also, vor dem eigentlichen Verkleben der Naht wurden beide Seiten sehr dünn mit dem Kleber benetzt, um eine Klebefläche zu bekommen.
    Habe etwa 5 Minuten gewartet und erneut dünn Kleber auftragen.
    Dann hielten die geklebten Nähte des Mikasa Ball.

    Dieser Kleber bleibt nach dem Aushärten flexibel. Er klebt alle Textilien und nicht nur die, auch eingerissenen Stoff an Reißverschlüssen, auf Kinderhosen geklebte Flicken und er ist waschbar bis 95 Grad.
    Nie wieder Nähen.

  10. W. R. Kallus 23. März 2016 um 15:05

    Bitte um eine Reparatur eines Volleyballs MVA300.
    Ventil defekt.
    Wann ist die günstigste Zeit, den Ball bei Dir abzugeben?

    Medizin 78 Thale
    Gruß W. R. Kallus

  11. jwqlb 1. April 2016 um 19:08

    KanneStatistik01042016
    hut ab, frank, dein service wird ganz ordentlich nachgefragt.
    :smile: 470 besucher :smile: in ca. 5 wochen sind doch ganz ordentlich, oder?

  12. Frank Kannegießer 10. April 2016 um 22:46

    Hallo Jörg,
    Hallo Sportfreund Kallus,
    diesen Ball habe ich auch an einer Naht, geklebt.
    Etwa 8mm.
    Habe an der Klebestelle, Nähe vom Ventil, einen schwarzen Punkt gemacht.
    Kannst du dir mal anschauen.

    Wir hatten heute in ASL ein Turnier.
    Habe aber bei den anwesenden 10 Mannschaften schriftlich Reklame, natürlich mit Verweis auf Volleyblog und Freak, gemacht.
    Habe von dort drei Bälle zur Reparatur bekommen.
    Sind schon repariert.(Ventile und einmal ein kleiner Einstich durch die Hülle in die Blase).
    Alles dicht!!
    Bälle nehme ich am Mittwoch gleich wieder mit nach ASL.

    Im Übrigen habe ich für Ballenstedt bei einem älteren Molten Beachball die aufgerissene Naht selbst genäht.
    War aber vorher bei einem Sattler und habe mir dort Rat geholt.
    Hat auch gut geklappt.

  13. Frank Kannegießer 4. Juli 2016 um 11:38

    Ballreparaturen

    Hallo Sportfreunde,
    ich habe jetzt das vierte Mal Bälle eines großen Vereins, Spielbetrieb, zweite Bundesliga, bekommen.
    Bisher 25 Bälle, nur von diesem Sportverein.
    Diese Sportler sind offensichtlich mit den von mir reparierten Bällen sehr zufrieden.

    Soeben habe ich einen reparierten Beach Champ zum Versand gebracht.
    Dieser hatte eine Dorne in der Ballhülle- bis zur Blase reichend und verlor sehr schnell die Luft.
    Konnte die Dorne komplett entfernen und ihn erfolgreich reparieren.

    Aktuell, drei Beachbälle Mikasa VLS 300 mit sehr spröden Ventilen.
    Jedoch ist kein Teil in die Ballblase gefallen.
    Somit kein Klappern.
    Ich habe seit kurzem eine andere Technologie, diese Ventile zu ziehen.


Hinterlasse bitte eine Antwort